Absolvententreffen
Feedbacks und Bewertungen
Berufe-Messe
zurückliegende News




Die Reilschule lädt ein zum Tag der offenen Tür
am 4. Dezember 2015, 16 - 19 Uhr

Es ist eine schöne Tradition, dass Anfang Dezember die Sekundarschule „Johann Christian Reil“ in Halle (Saale) zum „Tag der offenen Tür“ einlädt. An diesem Tag präsentiert sich die Schule in der Ernst-Schneller-Straße 1 den Eltern und Kindern der zukünftigen Schüler, gibt aber auch Interessenten und ehemaligen Schülern die Möglichkeit, sich über den Schulalltag an der Ganztagesschule und Europaschule am Reileck zu informieren.

Um 17 Uhr wird der Schulleiter Michael Götz in der Aula der Schule die Anwesenden begrüßen. Anschließend werden Schüler der Reilschule mit ihren kulturellen Beiträgen die Veranstaltung in der Aula umrahmen. Außerdem ist dabei auch die Übergabe des ersten druckfrischen Bandes der Schulchronik („Unser Schulgebäude erzählt Geschichte(n) - Teil I: Von den Anfängen bis 1945/46“) an den Schulleiter vorgesehen.

An diesem Spätnachmittag wird es ab 16 Uhr im Schulhaus, vom Keller bis zum Turm, sehr lebhaft zugehen. Naturwissenschaftliche Experimente, Auftritte der Schulband, Führungen auf den Turm mit seiner wunderbaren Aussicht über Halle, die Vorstellung der zahlreichen Schulprojekte ….überall wird der Besucher etwas Interessantes finden.
Außerdem werden neben vielen Informationen über Schulleben, Schulgeschichte und den Förderverein der Reilschule natürlich auch Naschereien an den verschiedensten Ständen angeboten. Und ein Blick in die modern eingerichteten Fach-und Computerräume lohnt sich ohnehin in jedem Falle.

Gerade die Projekte zeigen, wie vielfältig das Leben an dieser Sekundarschule ist: Eine Sprachreise führt Schüler jährlich nach England, Skifahrer tummeln sich in Österreich im Ski-Lager, historisch interessierte Schüler besuchen im Rahmen des Holocaust-Projekts das KZ Auschwitz.

Im Medienlager werden diese Erlebnisse und Erfahrungen von Schülern ausgewertet und in Präsentationen dargestellt.
Auch die Zusammenarbeit der Reilschule mit Schulen in England, Polen und Armenien trägt dazu bei, den Blick der Schüler zu erweitern.

Erwähnt werden müssen an dieser Stelle auch die Internationalen Klassen, in denen Schüler aus den verschiedensten Ländern die deutsche Sprache erlernen und auf den regulären Schulbesuch vorbereitet werden.

Das Schulgebäude, in den Jahren 1905 bis 1908 für die Städtische Oberrealschule errichtet, wurde 2012/2013 umfassend rekonstruiert. In den Gemäuern waren im Laufe der Zeit verschiedene Bildungseinrichtungen untergebracht. Bis Ende 1945 die Städtische Oberrealschule, die dann schnell in Thomas-Münzer-Schule umbenannt wurde. Zwischen 1946 und 1948 wurde das Gebäude durch die Roten Armee genutzt, u.a. als Schule für die Kinder der Offiziere. Ab 1949 Arbeiter-und Bauernfakultät (ABF), ab 1990 Gymnasium am Reileck, seit 2001/2002 Wittekindschule. Sie wurde aufgrund der Schulfusionierungen in der Stadt mehrfach umbenannt und trägt seit 2008 den Namen Sekundarschule „Johann Christian Reil“. Das wechselvolle Leben in den Mauern des imposanten Gebäudes zu erforschen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, ist ein wichtiges Anliegen der Chronik, dokumentiert sich in ihm doch auch ein Stück Stadtgeschichte. Nicht zuletzt waren bedeutende Wissenschaftler und Pädagogen, wie Dr. Heinrich Schotten -Mitglied der Leopoldina -oft über Jahrzehnte- an der Oberrealschule tätig. Die Zeitspanne von den Anfängen bis 1945/1946 wird nun in einer ersten Broschüre dokumentiert, die im Verlaufe des Programms in der Aula der Schule (ab 17 Uhr) dem Schulleiter Michael Götz überreicht wird. Eine Fortsetzung dieser Schulchronik bis zur Gegenwart ist schon in Arbeit.
Es wird wieder viel los sein am „Tag der offenen Tür“ – alle Interessenten sind herzlich willkommen!

Manfred Drobny



Reil-Schule zum 3. Mal Pokalsieger
Ministerpräsident Haseloff übergab Pokal und Check.

Die Fußballer der Sekundarschule „Johann Christian Reil“ aus Halle gewannen in Burg das Fußballturnier der Europaschulen Sachsen-Anhalts. Im Rahmen der Europawoche 2014 des Landes Sachsen-Anhalt erspielten sich die Fußballer der 8. und 9. Klassen im Traditionsturnier durch Siege über Halberstadt, Ilsenburg, Burg und Blankenburg zum dritten Mal in Folge den Pokal.
Die Leistungen der von Sportlehrer Key betreuten Mannschaft würdigte Ministerpräsident Reiner Haseloff. Er überreichte den Schülern den Siegerpokal, verbunden mit einem Gutschein in Höhe von 500,00 € für den nächsten Aufenthalt ihrer Klassen in Jugendherbergen des Landes Sachsen-Anhalts.



Tag der offenen Tür

Reil-Schule lädt zum Tag der offenen Tür im „alten neuen“ Schulgebäude

Am Freitag, 6. Dezember 2013, lädt die Sekundarschule „Johann Christian Reil“ Halle von 15 Uhr – 18.30 Uhr alle interessierten Bürger sowie ehemaligen Schüler und Lehrer zu einem Tag der offenen Tür ein.
Das Schulgebäude in der Ernst- Schneller- Straße 1 wurde in den vergangenen 15 Monaten umfassend rekonstruiert und umgebaut.
Seit 4.November 2013 findet der Unterricht wieder in dem zwischen 1905 und 1908 für die Städtische Oberrealschule zu Halle errichteten imposanten Gebäude statt. Nunmehr jedoch unter modernsten Bedingungen, wovon sich die Besucher überzeugen können. Neben dem Einblick in ausgewählte Fachkabinette, ein Internet-Cafe, die Aula oder die komplett erneuerte Turnhalle
stellen Lehrer und Schüler der Schule ihre Konzepte vor, berichten über Projekte, die an der Ganztages- und Europaschule durchgeführt werden.
Selbstverständlich wird auch Interessantes über die wechselvolle Geschichte des Schulgebäudes, das nicht nur die Städtische Oberrealschule zu Halle—sondern auch die ABF, das Gymnasium am Reileck und die Wittekindschule beherbergte, zu erfahren sein.




 

Highlights des "neuen alten Hauses"
> ausgewählte Fachkabinette
> Flatscreen und Internet im Klassenraum
> Internet-Cafe und Computerkabinette
> Interaktive Smartboards und Tablets
> Mensa und Schulclub
> Grüner Schulhof mit Aktivflächen
> Aula im neuen Glanz
> Komplett erneuerte Turnhalle

Für das leibliche Wohl ist gesorgt!
Grillwurst, Punsch und Glühwein,
Kaffee, Gebäck und Kuchen ,
Knüppelkuchen ….
Details zum Download... [509 KB]




 


Klausurtagung

Klausurtagung in der Franzigmark

Das Schulgebäude der Sekundarschule „Johann Christian Reil“ Halle in der Ernst-Schneller-Straße 1 in Halle wird zurzeit rekonstruiert, die Reilschule hat als Ausweichquartier vorübergehend das Gebäude der ehemaligen Sportsekundarschule in Kröllwitz bezogen. Für den Herbst 2013 ist der Umzug zurück in ein dann modernes Schulgebäude vorgesehen. Damit ändern sich die Arbeits- und Lernbedingungen und erfordern eine Aktualisierung des Schulprogramms.

Aus diesem Grund trafen sich die Pädagogen und Schulsozialarbeiter der Bildungseinrichtung am 15. und 16. März 2013 zu einer Klausurtagung im Umweltzentrum Franzigmark bei Halle.

In drei Workshops standen aktuelle Probleme der pädagogischen Arbeit und des Schulalltags ebenso zur Diskussion wie die neuen Anforderungen ab Herbst 2013. In einem Workshop ging es um die Identifizierung der Lehrer und Schüler mit ihrer Schule, die ja den Namen des berühmten Mediziners Johann Christian Reil trägt. In einem weiteren Workshop standen Fragen der Ganztageserziehung im Mittelpunkt. Ein drittes Seminar befasste sich mit den Problemen der zukünftigen Klassen- und Raumplanung an der Schule.

Durch die aktive Mitarbeit aller Anwesenden konnten am Ende der Veranstaltung erste konkrete Ergebnisse zusammengefasst werden, die dann in den nächsten Wochen an der Schule- beispielsweise auch mit dem Schüler- und Elternrat- erörtert werden.

Manfred Drobny



Fotos: B. Lange, Reil-Schule
siehe auch Halle.de und Hallespektrum.de



Europatag mit Prof. Dalbert

Besuch von Prof. Dr. Claudia Dalbert in der Reilschule
Anlässlich des Europatages besucht am 14. Mai 2012 die Abgeordnete und Vorsitzende der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt, Frau Professor Dr. Claudia Dalbert, die Sekundarschule „Johann Christian Reil“ in Halle.

Es ist Tradition an der Europaschule, dass regelmäßig Politiker der verschiedensten Parteien mit Schülern über Entwicklungen in der EU diskutieren.

Nach dem Empfang durch den Schulleiter, einem Rundgang durch die Schule sowie den Besuch einer Internationalen Klasse ist auch in diesem Jahr eine Diskussionsrunde mit Schülern der 9.Klassen geplant. Im Mittelpunkt stehen dabei vor allem aktuelle Themen der Europa- und auch Landespolitik.





Schließung der Franzigmark vom Tisch

Pressemitteilung des BUND

Stadtrat beschließt Haushalt und damit Erhalt des Umweltzentrums

Mit großer Mehrheit haben die Stadträte gestern mit ihrem JA zum Haushalt auch die Schließung des Schulumweltzentrums Franzigmark und die Verlagerung der Öko-Schule abgelehnt.

Abgezeichnet hatte sich dies bereits am letzten Mittwoch, als der Finanzausschuss die Schließungsvorlage der Stadtverwaltung klar mit 7 Stimmen (GRÜNE;LINKE; MITBÜRGER/Neues Forum und SPD) bei 4 Enthaltungen von FDP und CDU abgelehnt hatte.

"Ein großer Erfolg für die seit dem Februar laufende BUND-Kampagne „Haltet Wort! Rettet die Franzigmark! und die mittlerweise über 7500 Unterstützerinnen und Unterstützer“, so Ralf Meyer, Vorsitzender des BUND-Regionalverbandes Halle-Saalekreis. "Noch aber seien nicht alle Ziele umgesetzt, erst mit Inkrafttreten des Pachtvertrages werden die Stadtratsbeschlüsse aus 2010 und 2011 umgesetzt", so Meyer weiter.

Da dessen Unterzeichnung erst bei einem genehmigten Haushalt erfolgen wird, hat die Stadtverwaltung dem BUND eine mögliche Zwischenlösung signalisiert. Über deren Ausgestaltung muss dann in den nächsten Tagen verhandelt werden.

Die BUND-Unterschriftenaktion "Haltet Wort! Rettet die Franzigmark!" läuft noch bis zum 1. Mai weiter, wird dann ausgewertet und für die Übergabe an den Stadtratsvorsitzenden aufbereitet.



Kulturtipp

Der Förderverein der Sekundarschule J.-Chr.-Reil / Wittekind e.V. lädt anlässlich des 104. Jahrestages der Einweihung des Schulgebäudes in der Ernst- Schneller- Straße 1 für Dienstag, 24. April, 18 Uhr zu einem öffentlichen Vortrag in die Reilschule ein.
Manfred Drobny stellt das Leben und Wirken von Dr. Heinrich Schotten vor, der die Städtische Oberrealschule von 1896 bis 1921 leitete. Aber auch als Mitglied der Leopoldina war Dr. Schotten über die Grenzen der Stadt Halle hinaus bekannt. In dem Vortrag sollen seine Leistungen gewürdigt werden.
Alle historisch interessierten Bürger sind dazu herzlich eingeladen.



Supertalente

Gesucht wird das „Supertalent 2012“

Am 2. Februar findet ab 16 Uhr in der Aula der Sekundarschule „Johann Christian Reil“ das Finale des
„Supertalent 2012“ statt.

Nachdem Schüler der Sekundarschule Halle-Süd, der Franckeschule und der Reil-Schule bereits in Vorausscheiden mit großer Begeisterung die besten Talente an ihren Schulen ausgewählt hatten, wetteifern nun in den Bereichen Gesang, Tanz und Instrumentalisten die Schüler der drei Schulen um die ersten Plätze, um
den Titel „Supertalent“.

Die Veranstaltung, die von der Volksbank Halle sowie dem Förderverein der Reil-Schule unterstützt wird, wird auf Grund des großen Interesses bereits zum zweiten Male mit mehreren Sekundarschulen durchgeführt.

M.Drobny



GIS macht ( Reil-)Schule

Jährlich veranstaltet die weltweit agierende Softwarefirma ESRI ein bundesweites "GIS macht Schule- Anwendertreffen". Dieses hat zum Ziel, die vielfältigen Erfahrungen beim Einsatz von GIS an Schulen gebündelt an einen Tisch zu bringen sowie aktuelle Schulbeispiele und Anwendungsmöglichkeiten für Schulen vorzustellen.
Das Programm des Anwendertreffens stellt eine Mischung aus Hands-on Workshop, Anwender- und Technologievorträgen dar.



Pressemitteilung vom 11.10.2011

Pressemitteilung des Schülerrates der Sekundarschule Reil
Empörung im Schülerrat

Wir, der Schülerrat der Sekundarschule J.C.Reil, haben uns zusammengesetzt und über den MZ-Artikel vom 11.10.2011,in dem es um unsere Schule ging, diskutiert.
Wir können die Aussagen des Artikels nicht bestätigen. Uns ist nicht bekannt, dass es im näheren Umfeld der Schule zu Übergriffen kam.

Die Lehrer an unserer Schule sind sehr engagiert und reagieren sofort, wenn sie eine Notsituation erkennen, z.B. wenn es Streit auf dem Schulhof gibt. Wenn sich unbefugte Personen auf dem Schulhof oder -gebäude aufhalten, werden sie angesprochen und aufgefordert, das Schulgelände zu verlassen.

Wenn Schülern auffallen würde, dass sich Personen mit einer Waffe in unserem Schulumfeld aufhalten, würden sie dies sofort dem Schulleiter mitteilen oder ihre Eltern informieren, damit die nötigen Schritte umgehend eingeleitet werden können. Nur so ist es dem Schulleiter und den Lehrern möglich, zu reagieren.

Was den Schulweg angeht, kann die Schule natürlich keine vollkommene Sicherheit garantieren – wie sollte sie auch?

Wir sind empört über den Artikel, der aus unserer Sicht den Ruf unserer Schule schädigt.
Es gibt sehr viele positive Dinge in unserer Schule, über die man berichten könnte. Schreiben Sie doch einmal darüber!

Aaron Beneke
im Namen des
Schülerrates der Sekundarschule Reil



Galerie vom GIS-Tag



zurück>> Startseite



Supertalente 2013 - Schaut mal rein



Supertalente

Am Mittwoch, dem 30. Januar 2013; 15.00 Uhr
findet in der „Theatrale“ am Waisenhausring das Finale zum „Supertalent 2013“ statt.
Erstmalig werden 10 Schüler von 5 Sekundarschulen in zwei Altersklassen ihr Können messen.
Dabei sind Vertreter der Sekundarschulen „August Hermann Francke“, „Fliederweg“, „Heinrich Heine“, „Halle-Süd“ und „Johann Christian Reil“.
Geladene Gäste sind u.a. der Oberbürgermeister der Stadt Halle Herr Wiegand und Amtsleiterin Brederlow sowie Mitglieder des Stadtrates wie Herr Bönisch.
Unternehmen der Region unterstützen die Veranstaltung.
So stellt die Papenburg AG den Saal der „Theatrale“ zur Verfügung, die Volksbank sponsert das Werbebanner und auch die Halleschen Stadtwerke und „Kathi“ unterstützen die Veranstaltung.
Eltern, Freunde und Lehrer werden ihrem Finalisten die Daumen drücken, den schließlich wird zum ersten Mal das „Supertalent“ der Sekundarschulen der Stadt Halle gekürt.





Zu Gast an der Reil-Schule

Am Donnerstag, 14.03.2013, besuchte Herr Alpha Amadou Barry,
Mitglied des Ausländerbeirates der Stadt Halle (Saale), die Sekundarschule "Johann Christian Reil" in Halle.

Hier informierte er sich in der Internationalen Klasse (IKL -F-) über die Arbeits- und Lernbedingungen der Schüler. Er zeigte sich beeindruckt vom sprachlichen Können der Schüler und bestärkte sie in ihrem Bestreben, die deutsche Sprache so gut und so schnell wie möglich zu lernen.
In der IKL -F- (das "F" steht für Fortgeschrittenen-Klasse) lernen zurzeit 15 Schüler im Alter von 12-17 Jahren aus acht verschiedenen Ländern. Sie sind in der Regel zwischen 5 und 20 Monaten in der IKL und bereiten sich auf eine Sprachprüfung Deutsch vor.

Nach bestandener Prüfung wechseln die Schüler in reguläre Klassen an Schulen ihres Wohneinzugsbereiches.

Manfred Drobny





Einladung Vortrag

Der Förderverein der Sekundarschule
"Johann Christian Reil"/ "Wittekind" e.V.
lädt ein zum

VORTRAG
Dramatische Tage in Halle im April und Mai 1813

von
Manfred Drobny
Nietlebener Heimatverein e.V.

Die öffentliche Veranstaltung findet statt:
Am Montag, 29.04.2013
17-19 Uhr
im Bio-Raum (Raum 3.8.)
in der Sekundarschule „Johann Christian Reil„ Halle
(Ausweichquartier Dölauer Straße 71 in Kröllwitz).

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.
i.A. M.DROBNY