Medienlager Berlin

Medienlager 2015 zur IFA in Berlin
Zeitraum: 06.09.2015 – 11.09.2015

Selbstversorgung, wird gemeinsam organisiert!
Verpflegungsgeld von ca. 10,- pro Tag wird ausgezahlt!

Ablauf:

Sonntagabend:
Treff 17.30 Hauptbahnhof (Mc Donalds)
18. 00 Uhr Abfahrt IC 2359 Bahnsteig 3
Einweisung vor Ort

Montagvormittag:
Fahrt, , Einkaufen

Montagnachmittag:
Vormittag Besuch der IFA, 13 -15 Uhr Workshop mit Fraunhofer-Institut

Dienstag:
Nachmittag Besuch der IFA,
am Abend Disko D-Light


Mittwoch/ Donnerstag:

Vormittag und Nachmittag : Medienarbeit am Laptop,
evt.
Stadtausflug oder Baden
Besuch Fernseh-Turm und Alex-Platz
Abends: Freizeit – Tischtennis, Kicker, Fußball usw.

Freitag
Auswertung, Medienarbeit, Zimmer säubern

11.30 Heimreise ab Berlin Wannsee
Ankunft ca. 13.45 Uhr Hauptbahnhof, Bahnsteig 6
Verabschiedung am Taxistand ca. 14.00 Uhr

Mitzubringen: Handtücher, Bettwäsche,
Hausschuhe,
Turnschuhe, persönliche Dinge, Badesachen,
(Waschzeug, Schlafanzug)
Chipkarte der Krankenkasse, Medikamente
warme Kleidung für abends, Mückenspray,
evtl. Tischtennisschläger, Fußball

Keine eigenen Laptops /Konsolen/DVD-Player mitbringen,
Laptops werden gestellt!



Jugendheim Spitzberg "Jetzt gehts los!" 



Medienlager aus der Sicht eines Schülers Juli 2012

Hi ihr Lieben,
mein Name ist Aaron Beneke und ich berichte euch heute über meine Erlebnisse beim Medienlager.
Um ehrlich zu sein, hatte ich von Anfang an keine große Lust ins Medienlager zu fahren, aber das hatte eher persöhnliche Gründe. Naja, wie dem auch sei. Angekommen am Bahnhof ging es auch gleich los....wupidu...auf nach Spitzberg. 1 Stunde und ca. 15 Lieder später kamen wir an. Natürlich waren auch unsere Medienlehrer Herr Meyer und Frau Schilde mit dabei und wie Lehrer so sind, wurden wir natürlich gleich gefoltert, indem wir den Weg bis ins Schullandheim laufen durften. Und damit wir auch nicht das Gepäck tragen mussten, wurde dieses natürlich mit dem Auto gebracht.....Epic Fail würd ich sagen...^_^



Der lange Weg zum Jugendwaldheim



Naja, total geschafft vom vielen Laufen waren wir endlich da. Rauf auf die Zimmer, Betten beziehen, essen und dann die erste Computereinheit an den neuen Laptops......"Gott wieso hab ich meine Maus nicht mitgenommen!?!" hab ich mich gefragt, aber nach einiger Zeit ging das Umgehen mit diesen total bescheuerten Touch-Pads dann auch besser.



Erster Tag



Nun gut, erster Tag wäre geschafft. Nach einer teilweise schlaflosen Nacht, dank meiner lieben Zimmerkammeraden, wurden wir 6 Uhr morgens von unserem geliebten Herrn Meyer geweckt. Noch eben ein bisschen Gemecker über das unordentliche Zimmer angehört und ab zum Frühstück. Anschließend um 7 Uhr ging es dann in Gruppen ab in den Wald. Naja, das Medienlager kann ja nicht grundlos so billig sein, also fein Dienstag bis Donnerstag von 7-12 Uhr im Wald arbeiten.....Kann es etwas Schöneres geben? Definitiv, Ja! Also durften wir mal Bäume schälen, Zäune abbauen und Jungwuchspflege betreiben und das hat uns persönlich keinen Spaß gemacht.



Waldarbeit und Co.



Nachmittags war dann immer die Arbeit an der neuen Homepage dran, auf der ihr euch gerade befindet. Die einen haben die ganze Zeit gearbeitet und andere haben auch mal gespielt. Donnerstagnachmittag hatten wir Besuch von unserem Schulleiter, Herrn Götz, der mit uns zusammen die neue Schulhompage ausgewertet hat. Freitag ging es dann nach einer Aufräumaktion wieder ab nach Hause. Yeah, endlich heim! Im großen und ganzen war das Medienlager schlimmer als Schule. Aber einmal im Jahr hält man es aus. Wie dem auch sein, vielleicht sind die anderen anderer Meinung...dies ist meine Version.

Traumhaften Tag noch
Aaron ;-)



Arbeit an der Homepage. 



Dies, das und Spaß

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.